Elternschaft

Gemeinsam Lieben

Scan_20220202 (5)_edited.jpg
Scan_20220202 (5)_edited_edited.jpg

In oder Vor der Schwangerschaft

Als Paar mit Zuversicht, Vertrauen und Liebe in die Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft.

Einschränkende Gedanken, besondere Umstände, negative Gefühle und Erinnerungen sowie unausgesprochene Erwartungen können ein Paar belasten und sich negativ auf die Empfängnis, Schwangerschaft und ein Geburtserlebnis auswirken. Die Entscheidung für und der Wunsch nach einem Kind kann viele Prozesse in Euch selbst sowie den Systemen, in denen Ihr Euch bewegt, in Gang setzen. Möglicherweise verändern sich Eure Rollen, Euer Bild von Euch selbst und Euch als Paar. Diese Veränderungen können zu Verunsicherungen und Ängsten führen, sie bergen jedoch auch die Chance, miteinander ins Gespräch zu kommen und die vertrautesten Gefährten in diesem neuen Lebensabschnitt zu werden.

Nun liebt Ihr nicht nur einander sondern auch gemeinsam Euer Kind.

Diese Gesprächsangebote richten sich an Euch als Paar oder als Einzelperson. Ihr könnt alle Themen, Fragen und Problemstellungen mit einbringen und wir schaffen gemeinsam Ordnung und Ruhe in diese Gedanken, Bilder und Gefühle. Ich unterstütze Euch dabei, Eure Bedürfnisse und Wünsche herauszustellen, zusammenzubringen und daraus persönliche sowie gemeinsame Ziele zu entwickeln.

Kontakt, Kosten und Termine

Mitten im Familienleben

Eltern und Leuchttürme sein, mit Freude, Gelassenheit und Selbstfürsorge.

Eine Familie zu sein und als Eltern oder ein Elternteil die Verantwortung für diese zu tragen ist eine herausfordernde Aufgabe. Eine Aufgabe voller Beziehungserfahrungen, großen und kleinen Fragen, Ängsten, Freuden, Entwicklungen, Veränderungen und Erwartungen. Die Elternschaft ist eine Chance einen klaren Lebenssinn zu erhalten, sich und die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln und den/die Partner*in als stärkste*n, vertrauteste*n und verlässlichste*n Weggefährten*in zu entdecken.

Dieses Potential und alle damit verbundenen Ressourcen können leicht im Alltagsleben in Vergessenheit geraten. Wenn wir Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Erschöpfung, Wut spüren und uns nach Zeiten sehnen, in denen wir unseren Verantwortlichkeiten entfliehen können, weil sie sich nicht motivierend sondern kraftraubend anfühlen, zeigt sich dieses meistens in der Beziehung der Eltern zueinander, sowie im Verhalten der Kinder.

Wir als Frau, als Mann oder als Paar fühlen uns möglicherweise durch die Bedürfnisse des Anderen oder unserer Kinder in der Gefahr noch mehr von unseren wenigen Kraftresten abgeben zu müssen und beginnen den Alltag zu fürchten.

An dieser Stelle hilft es Raum zu schaffen, für die Paarbeziehung, die Eltern-Kind-Beziehung, für die Gefühle von jedem Einzelnen, für eine Bestandsaufnahme des gemeinsamen Alltagslebens, der Wünsche, Ziele und Ressourcen.

In einem systemischen Coaching werden, nach einem strukturierenden Prozess, konkrete Handlungsmöglichkeiten erarbeitet.

Das Ziel eines Coachings ist ein bewusster, gemeinsamer und konstruktiver Umgang mit bestehenden und zukünftigen Herausforderungen sowie die Aufdeckung und Aktivierung persönlicher, familiärer und partnerschaftlicher Ressourcen.